Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sprache des Waldes

26. April | 16:00 bis 28. April | 15:00

Vogelstimmen, Tierlaute, das Rauschen der Bäume, Spuren… Der Wald hat seine ganz eigene Sprache, in der er uns erzählt, wer dort lebt und was gerade passiert.
An diesem Wochenende wollen wir eintauchen in die Sprache des Waldes, die uns etwas über das Leben im Wald und nicht zuletzt über uns selbst erzählt.
Wir lernen eines der sensibelsten und effektivsten Kommunikationssysteme kennen: Die Vogelsprache. Die Rufe der Vögel sind nicht nur Gesang. Sie haben eine tiefere Bedeutung und werden von allen Waldbewohnern verstanden. Vögel informieren über Gefahren und Stimmung im Wald. Auch andere Waldbewohner machen Geräusche und alle hinterlassen Spuren.
Dieses Wochenende wird uns helfen, die universelle und allgemeingültige Sprache der Natur wieder besser verstehen zu lernen und uns in der Natur mehr Zuhause zu fühlen.

Seminarinhalte sind u.a.:

– Grundstimmung in der Natur
– lautloses Bewegen
– Wahrnehmungsübungen
– Einführung in die Vogelsprache als zwischenartliche Kommunikation
– kleine Spurensuche
– u.v.m.

Die Veranstaltung findet auch bei ungünstigem Wetter und weitestgehend draußen statt.

Wo?
Hoher Fläming / Brandenburg
(genaue Anschrift/Anreise gibt’s bei Anmeldung)
Anreise ab 15 Uhr möglich

Kosten:
165,00 € zuzüglich 60,00 € Verpflegung und Übernachtung im eigenen Zelt
(Übernachtung im Bungalow gegen Aufpreis und nach vorheriger, rechtzeitiger
Anmeldung möglich)

Mentorinnen: Kristina Roth, Wildnislehrerin und Astrid Diekmann (Hamburg), Wildnislehrerin

Anmeldung: bitte per Mail hier

Details

Beginn:
26. April | 16:00
Ende:
28. April | 15:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,